Rothaarige junge Dame mit grüner Brille berührt ihr rechtes Ohr, um besser zu hören Älterer Herr mit weißen Haaren formt mit der rechten Hand am Ohr eine Muschel, um genau zuzuhören Blonde, langhaarige junge Dame mit schwarzer Brille mimt mit der Hand am Ohr ein Lauschen Junge mit türkisem T-Shirt hält die Hand zum Lauschen ans Ohr

BESSER HÖREN.
besser leben.

Kontaktiere uns

Wie funktioniert das Hören?

Warum Schwerhörigkeit die Lebensqualität einschränkt

Unser Gehör ist im Alltag pausenlos im Einsatz. Aber wann stellt man sich schon die Frage: Wie funktioniert das Hören? Schwerhörigkeit wird oft einfach hingenommen, ohne Maßnahmen dagegen zu ergreifen, aber dadurch wird die Lebensqualität deutlich geschmälert. "Hören" hat nämlich eine viel weitgreifendere Bedeutung als nur zuhören: Anhören, reinhören, mithören, erhören, weghören, hinhören - es gibt viele Arten des Hörens und sie alle gehören zu unserem Alltag. Schon von Kind auf beeinflusst das Gehör die Entwicklung der kognitiven Wahrnehmung und des Sprechverhaltens. Sei es, um mit Menschen zu kommunizieren, mit Bekannten zu telefonieren, an Gesprächen teilzunehmen, Musik zu genießen, beim Fernsehen zu entspannen oder einfach nur der Stille zu lauschen - gutes Hören macht unser Leben einfacher, Schwerhörigkeit belastender.

Wie funktioniert das Hören?

Das Ohr, unser Sinnesorgan für das Gehör, besteht aus drei Hauptteilen: das Außenohr umfasst die Hörmuschel und den Gehörgang, das Mittelohr besteht aus den Gehörknöchelchen Hammer, Amboss und Steigbügel, und im Innenohr befinden sich Labyrinth, Gehörschnecke und Gleichgewichtsorgan.

Akustische Signale finden ihren Weg vom Außenohr über das Mittelohr bis hin zu den Nervenzellen des Innenohrs. Die Flüssigkeit in der Gehörschnecke wird durch den Schall in Schwingung versetzt, was wiederum die Härchen (Stereozilien) in ihrem Inneren in Bewegung versetzt - diese Bewegung löst Nervenimpulse aus, die durch den Hörnerv ins Gehirn weitergeleitet werden, wo sie schließlich als Klang interpretiert werden.

Die Gefahren für unser Gehör

Leider gibt es viele Geräusche, die unser Gehör stressen und angreifen, zum Beispiel Verkehrslärm, Baustellen oder laute Musik. Nicht nur unser Gehör leidet darunter, sondern unsere gesamte Gesundheit, weshalb es umso wichtiger ist, das Gehör zu schützen. Kontrollen in regelmäßigen Abständen sind unerlässlich, um die Gefahr der Schwerhörigkeit abzuwenden. Ein Hörtest ist schnell, schmerzlos und nichtinvasiv - kommen Sie in unsere Filialen und finden Sie mehr über Ihr Gehör heraus!